Salat

Griechischer Balsamico

Aceto Balsamico Essig

​Griechisches Balsamico: Ob weißer Balsamico, Balsamico Creme, Balsamico Bianco, Balsamicoessig,

Balsamico mit Honig, Feige, Granatapfel Apfelessig bei uns finden sie alle Essige in Premium Qualität!

​Unser Familienunternehmen kommt direkt aus dem Herzen Griechenlands in der Nähe von Thessaloniki.

Durch unsere griechischen Wurzeln pflegen wir einen starken Kontakt zu unseren Produzenten.

Unseren Kunden vertrauen auf unsere jahrelange Erfahrung aus ausschließlich hochwertigen Essigen.


 

Der typische Balsamico Geschmack: von Essig bis Süß, aber auch mit einer Fruchtnote ist hier alles dabei.

 

Genießen Sie ihre Salatgerichte oder Marinaden mit frischem Geschmack.

Verwendung

Bei uns in Griechenland wird ausschließlich mit Olivenöl & Essig Salat angemacht,

es wird auch für Marinaden zu Gemüse oder Fleisch und Fisch verwendet.

Im bekanntlichen Bauernsalat darf Olivenöl & Essig nicht fehlen.

​​

In der Küche verwendbar für:

- mediterrane kalte Gerichte

- für Salate

- zu Antipasti

- zum Braten und Kochen

- zum Backen

- verfeinern von Gerichten

- herstellung einer Vinaigrette

- Fleisch/Fisch/Gemüse marinieren

Balsamico für die Küche und Salate.

 

Du suchst ein Balsamico ohne Zucker Zusatz für deine gesunde Küche.

 

Dann bist du hier genau richtig! Unserer Balsamico Essig lässt sich vielseitig in der Küche verwenden.

Ob zum Braten, Kochen, Backen oder zum Ablöschen ist unser Aceto Balsamico Essig sehr gut verwendbar.

Bitte Beachten Sie! Alle unsere Balsamico Essige enthalten Fruchtzucker aus Traubenmost, daher sind Sie nicht Zuckerfrei.

Balsamico Verkaufsbezeichnung

In der Herkunft und Bezeichnung unterscheidet man zwischen:

"Aceto Balsamico di Modena", „Aceto Balsamico Tradizionale di Modena“, „Aceto Balsamico Tradizionale di Reggio Emilia“

diese 3 Bezeichnungen sind Herkunftsgeschützt und dürfen nur in Italien hergestellt und so vermarktet werden.

Aceto Balsamico und Balsamico allgemein dürfen weiterhin in anderen Ländern produziert und so bezeichnet werden.

 

Der Geschmack des Balsamicoessig

Balsamico Essig oder auch Balsamico Creme zeichnet sich aus durch seine dunkelbraune Farbe und dem süßsauren Geschmack.

Mittlerweile gibt es auch ein breiteres Sortiment an Balsamico Geschmacksrichtungen die unter anderem wären:

Balsamico mit Honig, Feige, Granatapfel, Erdbeere, Mango, Barbecue (BBQ).

In Griechenland wird Balsamico ausschließlich aus dem Traubenmost hergestellt.

Er darf aber auch in der EU aus Getreide, Obst oder anderen Vergährungsstoffen hergestellt werden.

Balsamico Essig - Die Herstellung

Bester Balsamico Essig wird ausschließlich aus Trauben hergestellt.

Diese Trauben werden geerntet, gewaschen und von den Blättern befreit.

Alle Trauben kommen zusammen in ein großes Gefäß und werden gekeltert.

„Keltern“ bedeutet: Trauben oder Früchte werden ausgepresst, um Saft zu gewinnen.

Durch das Keltern entsteht ein Traubenmost.

Dieser Most wird dann eingekocht, um einen dickflüssigen Sirup zu erhalten.

 

Der Produzent selbst regelt wie sehr er die Flüssigkeit abkocht.

Umso mehr der Most eingekocht wird, umso mehr verliert er an Maße.

Dabei entsteht keine alkoholische Gärung.

 

Später wird diese Maße gefiltert und klar in Holzfässern gegeben.

Nur gefiltert und nicht pasteurisiert umso seine Komplexität seiner Düfte und Aromen zu erhalten.

In den Fässern lagert er dann für mehrere Monate um weiter zu Gären.

 

Es gibt Balsamico Essige die mehrere Monate lagern oder welche die sogar sehr viele Jahre lagern.

Dabei verdunstet das Wasser in den Fässern und der Essig wird mehr und mehr konzentrierter.

Desto länger der Balsamico lagert, desto dickflüssiger wird er auch.

Durch diesen Prozess entwickelt der Balsamico Essig weitere typische Aromen.

Durch das Verwenden von verschiedenen Holzarten und durch die „Fermentation“

entstehen verschiedene Balsamicoessige die sich durch Aroma und Farbe unterscheiden.

Es werden z.b. (Eichenholz, Eschenholz, Edelkastanienholz,...) genutzt.

 

Die Fässer werden nicht bis obenhin gefüllt, damit an der Decke Luft bleibt.

Stets wird dem Essig ein Teil des älteren Essigs hinzugefügt.

Durch das Zirkulieren und dem teils jahrelangen Verlust an Maße

bleibt am Ende nur noch eine relativ kleine Menge übrig.

"Fermentation" bedeutet:

Eine Gärung, die Gärungsstoffe frei setzt. Dessen Umwandlung in Säure, Alkohol oder Gase ist.

Die Behandlung erfolgt in den meisten fällen durch Zugabe von Bakterien, Zellkulturen (Reinzuchtkulturen), Enzymen,

um die Fermentation besser zu Steuern und um weitere Nebenprodukte auszuschließen.

Die Herstellung erfolgt ohne menschliche oder chemische Eingriffe.
 

Weinland